Medizinische Tabakentwöhnung

Rauchen gilt als das bedeutendste Gesundheitsrisiko weltweit.
Dabei ist dieses Risiko so leicht zu vermeiden: Einfach aufhören!

Sie wissen, dass Rauchen krank macht, Heilung verhindert, die Wirkung von Medikamenten deutlich herabsetzt und Ihnen letztlich Lebensqualität und Lebenszeit raubt.

Sie wissen auch, dass ein totaler Rauchstopp Ihnen hilft, eine schwere Krankheit leichter zu überstehen. Sie gewinnen wieder deutlich an Lebensqualität, wie es keine andere medizinische Intervention vermag.

Schon am ersten rauchfreien Tag sinken Ihr Puls und Ihr Blutdruck auf normale Werte. Die Sauerstoffversorgung verbessert sich deutlich, sodass kalte Füße und kalte Hände der Vergangenheit angehören.

Bereits nach ein bis zwei Tagen wird sich Ihr Geruchs- und Geschmackssinn erheblich sensibilisieren. Zudem werden sich innerhalb weniger Wochen Ihre Blutzirkulation und Ihre Lungenfunktion (FEV1 und spirometrisches Lungenalter) verbessern.

Nach wenigen Monaten werden Sie keine gravierende Kurzatmigkeit mehr verspüren, Ihr gesamter Atmungsapparat wird gereinigt und von übermäßigem Schleim befreit sein. In den folgenden Jahren werden sich die Risiken an Herzinsuffizienz sowie an Mundhöhlen-, Luft- und Speiseröhrenkrebs zu erkranken, deutlich verringern.

Schließlich werden sich auch die Risiken für einen Herzinfarkt oder eine bösartige Erkrankung der Harnblase und Nieren sowie der Bauchspeicheldrüse vermindern. Der Rauchstopp lohnt sich in jedem Alter.

Berechnet auf die gesamte Lebenszeit eines Menschen verlieren Sie als Raucher im Durchschnitt etwa 10 Lebensjahre, unabhängig davon, dass Ihre letzten Jahre auch deutlich an Lebensqualität verlieren werden. Der Rauchstopp verschafft Ihnen eine neue Lebensperspektive.

Ein Rauchstopp wirkt sich positiv auf Ihre Partnerschaft, auf eine bevorstehende Schwangerschaft, sowie auf die Gesundheit Ihrer Kinder und Enkelkinder aus.

Guter Atem, weiße Zähne und saubere Raumluft. All das wirkt sich positiv auf Ihr Umfeld und Ihre Mitmenschen aus. Eltern tragen ein hohes Maß an Verantwortung und sind in jeder Phase Vorbilder für Ihre Kinder. Der Rauchstopp schützt Ihre Gesundheit und die Ihrer (geborenen und ungeborenen) Kinder und Enkelkinder.

Die Vorteile einer Zusammenarbeit auf einen Blick

Vorteile der medizinischen Tabakentwöhnung für Ärzte

Im Krankenhaus bleibt immer weniger Zeit für die Behandlung von Patienten übrig. DRGs und Fallpauschalen zwingen zu besonderem Zeitmanagement. Wie sollen Sie da noch die Zeit finden für die lange dauernden Gespräche mit den Rauchern.

Sie gewinnen Zeit durch die Kooperation mit der clever rauchfrei GmbH. Unsere zertifizierten Nichtrauchertrainer nehmen sich die Zeit für die Gespräche, die Sorgen und Nöte Ihrer kranken Raucher.

Die medizinische Tabakentwöhnung basiert auf den Methoden des „Motivative Interviewing“. Ergänzend dürfen unterstützende Maßnahmen angewendet werden.

Alle clever rauchfrei Trainer der medizinischen Tabakentwöhnung sind auf diese speziellen Interventionen gemäß der Vorgaben der Bundesärztekammer (BÄK) und dem „Curriculum Tabakabhängigkeit und Entwöhnung“ geschult und ausgebildet.

Was sollen Sie denn noch alles machen? Auch wenn die Tabakentwöhnung medizinisch wichtig und richtig ist, so sind Sie schon ausreichend stark in weitere medizinische Maßnahmen eingebunden, die Ihren klinischen Alltag jetzt schon komplett ausfüllen.

Gut wenn ein Team von Spezialisten Ihnen bei der Tabakentwöhnung zur Seite steht und Ihnen Arbeit abnehmen darf. Nicht alle ärztlichen Aufgaben dürfen delegiert werden; die Tabakentwöhnung darf in kompetente Hände abgegeben werden!

Vorteile der medizinischen Tabakentwöhnung für das Krankenhaus

Ihr Krankenhaus gewinnt einen kompetenten Partner in einem Therapiefeld, welches bislang leider selten während eines Klinikaufenthaltes behandelt wird. DRGs zwingen zu immer kürzeren Liegezeiten und lassen wenig Spielraum für Behandlungen, die derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen vergütet werden (§34 SGB V).

Es ist bekannt, dass Medikamente bei rauchenden Patienten deutlich höher dosiert werden müssen als bei Nichtrauchern. Nach Operationen sind Wundheilungsstörungen und Re-Hospitalisierungen kurz nach der Entlassung ungewollte Kostentreiber. Die medizinische Tabakentwöhnung und der Rauchstopp sind hier die Lösung, wenn es um Kosteneffizienz geht.

In vielen Krankenhäusern sind Rauchverbotsschilder an den Wänden. Da ist ein Angebot für noch rauchende Patienten sicherlich eine gute Lösung. Es ist Ihnen doch sicherlich lieber, rauchenden Patienten zum Rauchstopp zu verhelfen, als Verbote und Drohungen auszusprechen.

Experten- Stimmen

Prof. Dr. med. Joachim Weil
Prof. Dr. med. Joachim WeilChefarzt der Kardiologie, SANA-Kliniken Lübeck

Raucher und Raucherinnen profitieren in jedem Alter vom Rauchstopp. Puls und Herzfrequenz normalisieren sich schon nach wenigen Minuten.

Das Risiko für tödliche und nicht tödliche Herzkreislauf-Ereignisse sinkt massiv.

Wir, die SANA Kliniken in Lübeck, sind Kooperationspartner von clever rauchfrei.

Dr. Helmuth Althoff
Dr. Helmuth AlthoffZahnarzt und Implantologe aus Ratingen

„Wenn Sie nur ein Zehntel der Kosten für Ihr Implantat in die Raucherentwöhnung stecken, sind die Einheilungschancen für Ihr neues Implantat dreimal so hoch.“

 Ich empfehle jedem meiner Patienten der raucht, schnellstmöglich damit aufzuhören.

Die Raucherentwöhnung von clever rauchfrei stellt meiner Meinung nach ein fundiertes, qualifiziertes Angebot dar.

Prof. Dr. med Günter Hennersdorf
Prof. Dr. med Günter HennersdorfKardiologe, Ärztlicher Direktor (ret.) ehem. SHG Kliniken Völklingen

„Ich halte das Nichtraucherseminar von clever rauchfrei aus fachlich-kardiologischer Sicht für sehr effektiv und motivierend.

Das Besondere bei clever rauchfrei ist die sehr persönliche Betreuung und die konsequente Nachhaltigkeit dieses Konzeptes“.

Dr. Paul Weber
Dr. Paul WeberLeiter medizinische Tabakentwöhnung, clever rauchfrei GmbH

„Die medizinische Tabakentwöhnung von clever rauchfrei ist speziell auf die Bedürfnisse der Raucher abgestimmt, bei denen das Rauchen bereits zu Krankheiten geführt hat und die Aussicht auf Heilung durch den Konsum von Zigaretten gemindert wird.

Die medizinische Tabakentwöhnung trägt somit zur Steigerung der Lebensqualität bei, wie es keine andere medizinische Intervention vermag.“

Helmut Röder
Helmut RöderGeschäftsführer der Herzgruppen Saar e.V. (HGS), Losheim am See

„Wir haben uns gezielt clever rauchfrei als Kooperationspartner für die Tabakentwöhnung ausgesucht, weil wir dieses Konzept der Entwöhnung für optimal und leicht umsetzbar halten“.

Seit Jahren schulen wir gemeinsam mit clever rauchfrei unsere Herzgruppentrainer und -betreuer zu diesem Thema.

clever rauchfrei ist zertifiziert

Von den Krankenkassen anerkannt und bezuschusst

Das NichtraucherSeminar sowie die medizinische Tabakentwöhnung von clever rauchfrei wurde nach §20 Abs.1 SGB V als förderungswürdig anerkannt und
zertifiziert. Es wird daher in der Regel von allen gesetzlichen sowie Betriebskrankenkassen in Höhe von 75€ in manchen Fällen bis 100% der Kosten bezuschusst.

Unsere Empfehlung an Sie

Die Höhe der Kostenübernahme ist abhängig davon, bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind. Wenn Sie den genauen Betrag der Kostenübernahme erfahren wollen, sollten Sie sich einfach kurz mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung setzten. Bei Fragen rund um das Thema, steht Ihnen unser clever rauchfrei Team unter 089-2000 60 50 gerne unterstützend zur Verfügung.

Informationen und weiterer Ablauf

Das IntensivProgramm  „medizinische Tabakentwöhnung“ wurde speziell zur erfolgreichen Tabakentwöhnung in Kliniken, Rehazentren und Arztpraxen entwickelt. Es unterstützt Raucher aktiv dabei, sich vom Nikotin und Zigaretten für immer loszusagen. Eine medikamentöse Unterstützung der Tabakentwöhnung ist in Absprache mit den behandelnden  Ärzten möglich.

Die Seminare der medizinischen Tabakentwöhnung werden von speziell geschulten und zertifizierten Kursleitern durchgeführt. Gemeinsam werden die Teilnehmer in Gruppengesprächen sowohl über Inhaltsstoffe von Zigaretten und über die klassischen Verhaltensweisen bestimmter Rauchertypen informiert. Sie erfahren Wissenswertes über Methoden zum Erreichen eines stabilen und erfolgreichen Rauchverzichts. Des Weiteren werden die Teilnehmer über gezielte Techniken zur Stressbewältigung und zum gezielten Krisenmanagement sowie über konkrete Vorsichtsmaßnahmen zur Rückfallprophylaxe geschult.

Vor jedem Kurs bieten wir eine kostenfreie Informationsveranstaltung an, bei der wir über die allgemeinen Kursinhalte und Einzelheiten sowie über die strukturierte medizinischen Tabakentwöhnung als Ganzes informieren. Interessierte erfahren, wo und wann die nächste medizinischen Tabakentwöhnung stattfindet. Wir zeigen persönlich die direkten Vorteile auf, warum Raucher an diesem speziellen Programme teilnehmen sollten. Abschließend sprechen wir über die Kosten sowie über die Möglichkeit einer Teil- oder Vollerstattung dieser Kosten durch Ihre gesetzliche Krankenkasse.

Für die ersten Tage nach dem Kurs erhalten die Teilnehmer zusätzlich zur persönlichen 24-Stunden Telefonhotline eine 14-tägige Email-Nachbetreuung. Bei Bedarf können die Teilnehmer an weiteren Nachbetreuungsterminen über 24 Monate nach Ihrem Seminar teilnehmen. All das sichert eine bestmögliche Betreuung und Unterstützung zu, damit Sie dauerhaft rauchfrei bleiben.

Kontakt aufnehmen

Ihr Ansprechpartner

Dr. Paul Weber
Leiter medizinische Raucherentwöhnung

Tel. +49 (0)89 2000 605 61
E-Mail senden